Kuchenbasics

Ich versuche mich in letzter Zeit immer mal wieder am Backen. Mir macht das irgendwie voll Spass. Auch wenn ich zwei linke Hände habe und mir nicht immer das gelingt, was ich möchte, schmeckt es zumindest (meistens).

Mittlerweile bin ich an einem Punkt, wo ich eine ganz gute Basis schaffen kann, die schon recht anständig ist. Ich nenne das ganze mal liebevoll den 200er-Kuchen. Diese Basis ist ein heller Teig und ganz cool, um da noch verschiedene Sachen dazu zu mischen.

Kleiner Nerdfakt: Der HTTP-Status 200 bedeutet: Die Anfrage wurde erfolgreich bearbeitet und das Ergebnis der Anfrage wird in der Antwort übertragen. Ich finde das irgendwie passend.

Ihr braucht:

  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 200ml Milch
  • 200g Butter
  • 200g Mehl
  • 100g Zucker
  • 2 Eier

Ihr braucht gar nicht viel machen, außer einen glatten Teig draus zu rühren, bei 200° so 40 bis 60 Minuten im Ofen lassen (klassische Stäbchenprobe), fertig. Was ich mittlerweile gerne mache ist die Butter in kleine Stückchen zu schneiden und vor der Verarbeitung vier Stunden einfach stehen zu lassen. Die Butter ist dann sehr weich und kann easy verrührt werden.

Der Teig ist wirklich einfach. Man kann daraus jetzt echt eine Menge machen:

  • Schokokuchen: einfach noch 80g bis 100g Kakao unterrühren
  • Marmorkuchen: den Teig aufteilen und 40g bis 50g in einen der beiden Teige einrühren, schichten, fertig.
  • Möhre-Nuss: eine kleine raspelte Möhre und 50g gemahlene Nüsse (nach belieben) in den Teig unterrühren

Dafür, dass ich Backen mehr als 28 Jahre völlig ignoriert habe, bin ich schon ein bisschen stolz :)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter kocht veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s