Stimmpate

Ich habe blöderweise immer viel zu viele Ideen und viel zu wenig Zeit diese in irgendeiner sinnvollen Art umzusetzen. Die folgende Idee gehört dazu. Ich poste sie hier, in der Hoffnung, dass sie irgendwer aufgreift und umsetzt. Trotz bester Vorraussetzungen habe ich leider weder die Zeit, noch das Durchhaltevermögen.

Das gemeinnützige Projekt nennt sich in meinem Kopf Stimmpate. Das Prinzip ist eigentlich einfach. Auf einer Online-Plattform suchen Leute, die in Deutschland wohnen und wegen der repressiven Wahlrechtspolitik nicht wählen dürfen eine Nichtwählerin, die für sie wählt. Es gibt viele valide Gründe für eine Nichtteilnahme an einer Wahl – viele von uns können sich aber dafür entscheiden. Andere dürfen nicht und das finde ich extrem unfair.

Wie läuft das also ab? Nichtwählerinnen melden sich an, dass sie ihre Stimme an Nichtwahldürferinnen verschenken wollen. Dabei können die Nichtwählerinnen aber Parteien ausschließen (ich würde zum Beispiel nie mein Kreuz bei Nazis, wie der NPD oder AfD machen), denn wir Nichtwählerinnen sind keineswegs apolitisch. Viele von uns können nur mit den aktuellen Parteien nichts anfangen. Dabei wissen wir aber genau, was wir nicht wollen (Nazis zum Beispiel).

Das Ganze basiert natürlich auf Freiwilligkeit und irgendwie muss man da auch Hinweise bringen, dass es trotzdem eine freie Wahl ist und niemanden zwingen kann, irgendwas zu wählen. Genau so wird ja dadurch auch teilweise das Wahlgeheimnis aufgehoben, wo es aber sicherlich Möglichkeiten gibt, das ganze halbwegs gut abzusichern. Wichtig ist, es muss easy sein – Bumm, Zack, Return. Keine Token-Verschlüsselungs-Nerd-Pride-Krams, sondern so einfach, dass alle das System verstehen.

Theoretisch müsste ’nur‘ eine Webseite aufgesetzt werden, ein Trägerverein gefunden werden, der die Finanzen übernimmt und Helferinnen, die das Marketing für das Projekt betreiben. Wenn sich da ein Team findet, kann ich auch gerne Input geben. Ich bin aber leider zu sehr mit einem anderen Projekt beschäftigt, dass ich das unmöglich schaffen könnte. Und sogar das macht mir ein schlechtes Gewissen …

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter denkt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s